Beschluss des DVV-Vorstands zum Aufstieg für die Saison 2020/2021

Vorstand und Präsidium des Deutschen Volleyball-Verbandes beschließen auf Vorschlag des Bundesspielausschusses Regelungen zur Wertung der Hallen-Saison 2019/2020 für alle Dritten Ligen und Regionalligen.

Auf- und Abstiegsregelung

Für diejenigen Mannschaften, die zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs als Aufsteiger bzw. Absteiger eindeutig und sportlich nicht mehr änderbar feststehen, gelten die bestehenden Regelungen, das heißt sie steigen auf.

Aufstiegsspiele am Ende der Saison 2019/2020 finden nicht statt.

Mannschaften, die zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs nicht auf einem Aufstiegsplatz sind und rechnerisch eine Platzierung erreichen könnten, die gemäß den festgelegten Regularien zum Aufstieg berechtigen, erhalten das Angebot zusätzlich in die höhere Spielklasse aufzusteigen.

Das gilt allerdings nur, wenn die maximale Staffelstärke von 14 Mannschaften in der Saison 2020/2021 nicht überschritten wird.

Die spielleitende Stelle der übergeordneten Spielklasse entscheidet darüber abschließend.

Bereitschaftserklärung zum Aufstieg in die Dritte Liga Nord